Im Rahmen eines Wettbewerbs entwickelte two zwei hocheffiziente, anpassungsfähige und energetisch optimierte Leuchtenproduktfamilien.

Das Ziel, ein nachhaltiges Gebäude- und Technikkonzept zu entwerfen, das der Vielfalt und Flexibilität von heutigen Arbeitswelten gerecht wird, wurde durch vielerlei Aspekte realisiert. Dabei versuchte man, bestimmte Erwartungen wie Modularität und Anpassungsfähigkeit auf Nutzungs-/Gebäude- und Energiekonzepte sowie niedriger Energiebedarf und die Integration erneuerbarer Energieträger zu erfüllen.

Aus diesen Gesichtspunkten wurden die zwei Leuchten METEOR und COMET gestaltet.

Im Rahmen eines Wettbewerbs entwickelte two zwei hocheffiziente, anpassungsfähige und energetisch optimierte Leuchtenproduktfamilien.

Das Ziel, ein nachhaltiges Gebäude- und Technikkonzept zu entwerfen, das der Vielfalt und Flexibilität von heutigen Arbeitswelten gerecht wird, wurde durch vielerlei Aspekte realisiert. Dabei versuchte man, bestimmte Erwartungen wie Modularität und Anpassungsfähigkeit auf Nutzungs-/Gebäude- und Energiekonzepte sowie niedriger Energiebedarf und die Integration erneuerbarer Energieträger zu erfüllen.

Aus diesen Gesichtspunkten wurden die zwei Leuchten METEOR und COMET gestaltet.

Die schlanke, dennoch standfeste Säule der METEORstandleuchte, die über unterschiedliche Farben und Materialien gestaltbar ist, nimmt ein elegantes Chromrohr auf, das zentral einen runden Leuchtenkopf im Mehrschichtaufbau für verschiedene Beleuchtungstechniken trägt. Diese ruhige, symmetrische Gesamtanmutung und das Zusammenspiel von verchromtem Metall, satiniertem Kunststoff und samtiger Mattlack-beschichtung vermitteln Eleganz und Wertigkeit.
Der größere indirekte Lichtanteil schafft durch die Reflexion des Lichtes von 4 Kompaktleuchtstofflampen oder alternativ LED-Leuchten, die sich in einem transluzenten Kunststoffgehäuse befinden, großzügiges, ermüdungsfreies Raumlicht. Die formal runde Gestaltungssprache von meteor, ihr schwebender Leuchtenschirm und die weiche Haptik und  Farbigkeit der Standsäule lassen Assoziationen zu einer Wohnraumleuchte zu.

Beide Standleuchten werden nach dem Baukastensystem durch eine Schreibtisch-/ Decken- und Wandleuchte ergänzt, was ein einheitliches Gestaltungskonzept im Raum ermöglicht, aber auch zu einer Reduktion der  Bauteile bei der  Produktion führt.
Durch diese Konzepte wird emotionale Ästhetik mit ökonomischer Lichttechnik vereint und die wichtigsten Key Facts wie Funktionalität, Nachhaltigkeit, Flexibilität und Wertigkeit in METEOR und COMET realisiert.


www.regent.ch